HomeSitemapKontakt

Kooperationen/Partnerschaften

Anpfiff ins Leben e.V. 



Kooperation zwischen Anpfiff ins Leben e.V. und der Orthopädieabteilung

 „Sport hilft allen dabei, sich wieder gut zu fühlen“- mit diesem Ausspruch bringt der Vorsitzende der Anpfiff ins Leben e.V., Dietmar Pfähler, den Kern des neuen Kooperations-Projektes zwischen der „Anpfiff ins Leben“ e.V und unserer Orthopädieabteilung auf den Punkt. Gemäß dieses Ansatzes fördert und betreut Anpfiff ins Leben e.V., der durch die Dietmar-Hopp-Stiftung unterstützt wird, seit vielen Jahren nicht nur sportliche (Fußball-)Talente sondern hat mit Anpfiff Hoffenheim auch eine Abteilung für amputierte Sportler gegründet. Hier trainieren die Sportler unter anderem mit speziellen Lauf-Prothesen und erfahren so wieder Bewegungsmuster und –möglichkeiten, die viele Anwender von Prothesen für sich vielleicht schon nicht mehr für umsetzbar gehalten hatten.

Hier greift nun auch die Kooperation mit den Orthopädiemechanikern der CBS, die von Kollege und Orthopädietechnik-Meister Franko Klahr initiiert wurde. Schon vor einigen Jahren stellte Klahr den Kontakt zum Verein her, um diesen im Bereich der Bewegungsförderung zu unterstützen. Ein bereits erfolgtes gemeinsames Projekt ist das Konzept eines Gang-Labors, mit welchem der Verein und die Schule einen Preis beim Wettbewerb „Gemeinsam Neues schaffen!“ der BASF gewannen.

Die Kooperation, die durch die Projektgruppe aus sechs Schülern aus den Klassen des 2. Lehrjahres Orthopädiemechanik und den begleitenden Lehrern realisiert wird, unterstützt speziell die Lauf-Gruppe des Vereins mit einer genauen Dokumentation und Analyse der Bewegungsabläufe der Anwender mit ihren Prothesen. Hierzu werden die Anwender mit ihren Spezial-Lauf-Prothesen gefilmt, die Bewegungsmuster untersucht, um danach Verbesserungen und Optimierungen zu Schrittlänge, Federhub etc. an den Prothesen vornehmen zu können.

Die Zusammenarbeit soll aber nicht nur dem Wissensaustausch zwischen den beiden Partnern dienen. Franko Klahr, Technischer Lehrer und Orthopädietechnik-Meister der Carl-Bosch-Schule, stellte klar: „Als Schule sind wir unabhängig und neutral. Deswegen bieten wir jedem Anwender die Chance, nach Hoffenheim zu kommen, um in der Laufgruppe das Laufen mit eigenen Prothesen oder mit Leih-Füßen zu testen.“

„Die Orthopädietechnik-Abteilung und die CBS haben nicht nur die tolle Ausstattung, sondern auch den unbedingten Willen, die amputierten Sportler zu unterstützen!“  zeigte sich auch der Vorsitzende Pfähler begeistert und hofft, wie auch Schulleiter Misch, auf eine gute Kooperation und viele Synergieeffekte.

Die CBS freut sich auf eine gelungene Zusammenarbeit mit dem Anpfiff ins Leben e.V. und bedankt sich bei den beiden hochgeschätzten Kollegen Franko Klahr und Kai Pieschel für ihren Einsatz und ihr großes Engagement bei der Umsetzung und Betreuung des Kooperations-Projektes.

(Sha)

  30.04.2018  Carl-Bosch-Schule Heidelberg   Seite als PDF | Druckansicht



  

Willkommen im ersten Lehrjahr! - Einführungstage der angehenden Orthopädiemechaniker

Wer schon immer wissen wollte, wie viele Fans Arminia Bielefeld in Heidelberg hat, war am Montag,...

weiterlesen

Was Neues zum Schrauben! – Das Autohaus Spiegelhalder & Heiler schenkt unserer KFZ-Werkstatt ein Auto!

Als Automechatroniker in spe braucht man immer Material zum Üben! Das dachte sich auch das Autohaus...

weiterlesen

Ein neues Leben beginnt mit dem ersten Schritt! – ProUganda zu Gast bei den Orthopädiemechanikern

Mit beiden Beinen fest im Leben stehen – was für uns selbstverständlich ist, ist für Menschen in...

weiterlesen