Orthopädietechnik

Die Schule ist eine öffentliche Schule in Vollzeitform. An ihr werden Orthopädiemechaniker/innen und Bandagisten/ Bandagistinnen allgemein und fachlich auf die Meisterprüfung vorbereitet.

Ausbildungsziel

Ziel der Ausbildung ist die Vorbereitung auf die Meisterprüfung vor der Handwerkskammer Mannheim.

Unterrichtsfächer

  • Teil I Fachpraxis (480 h)
    • Teil II Fachtheorie (720 h)

      • Medizinischer Bereich
        • Anatomie / Pathologie
        • Physiologie
        • Orthopädie
      • Orthopädischer Bereich
        • Orthopädietechnik / Biomechanik
      • Technischer Bereich
        • Fertigungs- und Betriebstechnologie
        • Werkstofftechnologie
        • Technische Mathematik
        • Technisches Zeichnen
        • Kostenrechnung und Fachkalkulation
    • Teil III Wirtschaftlich-rechtlicher Bereich (240 h)
      • Rechnungswesen
      • Wirtschaftslehre
      • Rechts- und Sozialwesen
    • Teil IV Berufs- und arbeitspädagogischer Bereich (120 h)
      • Berufs- und Arbeitspädagogik
    • Wahlbereich (40 h)
      • zum Beispiel Qualitätsmanagement, Fremdseminare 

    Aufnahmevoraussetzung

    • Erfolgreicher Abschluss der Berufsschule
    • Gesellenprüfung oder als gleichwertig anerkannter Abschluss

    Die Aufnahme erfolgt grundsätzlich nach der Reihenfolge der Anmeldung.

    HWK-Mannheim

    Den Antrag auf Zulassung zur Meisterprüfung finden Sie unter www.hwk-mannheim.de

    Weiterbildung  - Der Weg zum Meister - Formulare und Downloads - Antrag auf Zulassung zur Meisterprüfung

    Kosten

    Die Lehrgangsgebühren – spätestens sechs Wochen nach Kursbeginn an den Schulträger (Stadt Heidelberg) zu entrichten – betragen zur Zeit 1.227,00 €.

    Teil I und II
    Teil III
    Teil IV

    967,00 €
    165,00 €
    95,00 €

    Daneben entstehen Aufwendungen für Lehrmittel (Bücher usw.) und für Exkursionen, Fremdseminare und ähnliches von circa 1.300,00 €. Die Prüfungsgebühren für die HWK Mannheim und die Kosten für das Prüfungsstück richten sich nach der Gebührenordnung der HWK Mannheim und sind in den Lehrgangskosten nicht enthalten.

    Förderung

    Die Maßnahme ist förderungswürdig. Anträge auf Förderung können gestellt werden

    • Meister-BAföG – Das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG).
    • BaföG-Bundesausbildungsförderungsgesetz (Bafög). Auskunft erteilen das zuständige Landratsamt oder das Amt für Ausbildungsförderung bei der Stadtverwaltung
    • Förderung durch den BfD bei Zeitsoldaten

    Da die Bestimmungen über Förderungsmodalitäten wechseln können, erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig vor Schuleintritt über die jeweiligen Förderungsmöglichkeiten.

    Für die Unterkunft und Verpflegung haben die Meisterschüler/innen grundsätzlich selbst zu sorgen. Bei der Vermittlung von Unterkünften ist die Schule gerne behilflich.

    Anmeldung

    Zur Anmeldung benötigen Sie folgende Unterlagen

    • Gesellen- oder Facharbeiterbrief
    • Abschlusszeugnis der Berufsschule
    • Lebenslauf in tabellarischer Form mit detaillierter Darstellung des Bildungsweges und der Berufstätigkeit
    • Erklärung des Bewerbers, ob er bereits eine Fachschule für Orthopädiemechaniker und Bandagisten besucht oder sich bereits der Meisterprüfung für diesen Beruf unterzogen hat
    • Anmeldeformular der Schule
    • Zulassungsbescheid der Handwerkskammer zur Meisterprüfung (gegebenfalls nachreichen)
    • adressierter Freiumschlag

    Persönliche Beratung

    Herr StD Dr. Dubbert
    Telefon 06221.528.542
    E-Mail Dubbert

    Sekretariat
    Telefon 06221.528.500
    E-Mail Sekretariat

    Auf dem neuesten Stand der Forschung! – Schüler der Orthopädietechnik bei Fortbildung des Universitätsklinikums Heidelberg

    Am Mittwoch, den 08. Dezember, hatten die angehenden Orthopädietechnikmechaniker des 2. Lehrjahres und…

    weiterlesen

    Schüler der TGU13 spricht beim SCYF Global Youth Expert Forum

    Klimaschutz und eine effektive Antwort auf den Klimawandel kann man nur global denken. Das hat die…

    weiterlesen

    Auf dem Weg aus der Pandemie! – Mobiles Impfteam macht Station an der CBS

    Symbolbild Corona-Impfung

    Den wirksamsten Beitrag zum gemeinsamen Kampf gegen Corona kann jeder selbst leisten – indem man sich…

    weiterlesen

    zum Archiv | Presse