Bildungspartnerschaften

Mit den Unternehmen Alstom Power Systems GmbH, Mannheim, und Ascent AG, Karlsruhe, bestehen sogenannte Bildungspartnerschaften, wie sie im Rahmen der „Vereinbarung über den Ausbau von Bildungspartnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen in Baden-Württemberg“ zwischen der Landesregierung und Vertretern der Wirtschaft 2008 zur Gründung angeregt wurden. Ihr Zweck besteht darin, Schülerinnen und Schülern die Vielfalt der Berufswelt anhand praktischer Bildungsprojekte näher zu bringen und eine Orientierung bei der Berufsfindung zu sein.
Die Bildungspartnerschaft mit der Alstom Power Systems GmbH ist eher technisch ausgerichtet. Zusammen mit dem Unternehmen werden  je nach Schulart berufsorientierende Inhalte, Fachvorträge, Werksführungen sowie Praktika im Unternehmen angeboten. Vorwiegend wirtschaftliche Themen stehen mit der Bildungspartnerschaft mit der Ascent AG im Vordergrund. Im Rahmen eines Projekttages „Wirtschaft trifft Schule“ geht es um die Bildung eines finanziellen Basiswissens, um den eigenverantwortlichen Umgang mit Geld und die Darstellung wirtschaftlicher Zusammenhänge. Mit dem Besuch der Stuttgarter Börse erhält die Schülerinnen und Schüler einen praktischen Zugang zum Handel im Rahmen einer Börse.
Außerhalb einer offiziellen Bildungspartnerschaft bestehen Kontakte im oben beschriebenen Rahmen auch zur SAP AG in Walldorf.

Superwahljahr 2024 - ist die Demokratie in Gefahr?

Am 3. Mai besuchte Frau Tonu Basu die TGi11 im Englischunterricht, eine indisch-britischen…

weiterlesen

Besuch der Jgst. 1 in der Hochschule Mannheim

Im Rahmen der Berufs-und Studienorientierung unternahm die Jahrgangsstufe 12 des Technischen Gymnasiums…

weiterlesen

3D Druck in der Orthopädietechnik – OT Rahm zeigt, was möglich ist

Schülerinnen und Schüler in der Gesundheitsabteilung der CBS erhielten vor einigen Tagen wertvolle…

weiterlesen

zum Archiv | Presse